Durch die etwas “abgelegene” Lage der Höhenstadtteile gab es schon länger Überlegungen im Ortsverein wie eine bessere Erstversorgung der Patienten realisiert werden kann. Gerade bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand können die ersten Minuten entscheidend sein, und Helfer der Spessarter Bereitschaft können im Normalfall schneller vor Ort sein als der Rettungsdienst, welcher in der Dieselstraße in Ettlingen stationiert ist. Nachdem am 26. Dezember 1999 die Höhenstadtteile von Ettlingen durch vom Sturm “Lothar” verursachtem Baumschlag nicht mehr für den Rettungsdienst erreichbar waren wurden in der Bereitschaft diese Überlegungen verstärkt.

Konzept

Aus diesen Gründen wurde beschlossen, in der Bereitschaft Spessart eine Notfallhilfe / First Responder ins Leben zu rufen. Das Konzept der Notfallhilfe ist seit Anfang der 90er Jahren im Gespräch und wurde seitdem schon von vielen Ortsvereinen im Kreisverband Karlsruhe verwirklicht. Primär geht es darum, gerade in den wichtigen ersten Minuten dem Patienten eine professionele Erstversorgung bereitzustellen. Für die Bevölkerung ändert sich zunächst nichts, diese alarmiert im Notfall wie bisher über die Nummer 112 die Rettungsleitstelle. Diese alarmiert wie gehabt die entsprechende Rettungswache und nun zusätzlich je nach Notfall und Standort des RTW die Notfallhilfe. Diese versorgt den Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes mit entsprechenden Sofortmaßnahmen.

Realisierung

Um das Projekt zu verwirklichen waren erst einige Vorbereitungen nötig. Zum einen mußte das Material der Bereitschaft erweitert werden (Funkmeldeempfänger, Sanitätsmaterial), ein Defibrillator (FRED) und natürlich ein Schnelleinsatzfahrzeug (SEF) beschafft werden, zum anderen wurden in der Bevölkerung nach zusätzlichen Interessenten für dieses Projekt geworben. Um die dadurch benötigten finanziellen Mittel aufzubringen wurde ein Spendenauf gestartet welcher von der Spessarter Bevölkerung sehr gut angenommen wurde. Zusätzlich wurde ein Ausbildungsplan entworfen um die Helfer auf die neuen Aufgaben vorzubereiten. Um das Projekt letztendlich Vorzustellen wurde ein “Tag der offenen Tür” veranstaltet und die Notfallhilfe 2001 offiziell in Dienst gestellt.

 

Notfallhilfe

 

Ansprechpartner in Sachen Notfallhilfe ist der Bereitschaftsleiter (siehe Kontakt).